Im knallheißen Sommer 1995 hat die brandneue Eisdiele 'Gelateria Da Vinci' ihre ersten erfrischenden Eis verkauft. Die Geschäftsführer Sylvia und Martin Manders haben beide ausländische Wurzeln. Sylvia stammt aus Österreich und ist jahrelang herumgereist bis sie Martin in den Niederlanden kennen lernte.  Sylvia, die eine außergewöhnliche Leidenschaft für Eis hat, ging bei einem italienischen Eismacher in die Lehre. Als sie an einem Tag Brügge besuchte, verliebte sie sich unverzüglich in die mittelalterliche Stadt. Als sie dann ein Gebäude in der Geldmuntstraat fand, hat sie keine einzige Minute gezögert: Gelateria Da Vinci war geboren.

Von Anfang an hat Da Vinci all ihre Köstlichkeiten mit eigener Hand hergestellt. Die Auswahl hat sich mittlerweile bis über 150 Eissorten erweitert. Die klassischen Eissorten am Anfang wurden schon schnell mit einer Menge neuen Eisspezialitäten ergänzt. Sylvia probiert gerne neue Geschmacksrichtungen und Kombinationen aus, um das Sortiment auszubauen. Das einzige Kriterium ist, dass sie den Geschmack selbst mögen soll.

Als Gelateria Da Vinci 1995 ihre Türen öffnete, beherrschte Sylvia die niederländische Sprache kaum. Dadurch war es schwierig, den Kunden die einzelnen Eissorten zu beschreiben. Deswegen ließ sie die Kunden immer vom Eis kosten. Eine Tradition, die bei Da Vinci bis heute immer noch besteht, denn Eis...spricht für sich selbst!

Geschichte

 

Es ist nicht einfach, selbst zu Hause Eis zuzubereiten. Deswegen geben wir Ihnen gerne einige Tipps. Wir empfehlen Ihnen, Speiseeis zu kaufen und eine gute Eismaschine wie 'Il Gelataio' von DeLonghi zu benutzen. Sie sollten das Eis aber unmittelbar essen können oder bei nicht tiefer als -16 °C lagern können (die Temperatur in einem durchschnittlichen Gefriergerät ist häufig niedriger als -16 °C). Eine andere Möglichkeit wäre, die Eismasse vorher zu bereiten und das Eis direkt vor dem Servieren zu drehen. 

Tipps für köstliches Eis
  • Es macht viel Spaß, mit verschiedenen Eissorten zu arbeiten. Das geht nur, wenn Sie verschiedene Sorten Speiseeis in Ihrem Gefriergerät haben. Sie sollten zuerst verschiedene Marken ausprobieren, um so 'Ihre' Marke zu finden.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie immer Vanilleeis vorrätig haben, damit Sie auf dieser Basis mit Keksen, Schokolade oder Spekulatius neue Geschmacksrichtungen entdecken können. Zerbröckeln Sie die Stückchen ins Eis und lassen Sie es ein wenig weicher werden.
  • Verwenden Sie Vanilleeis als Basis und benutzen Sie frisches Obst. Frieren Sie reife Bananen ein und mixen Sie sie dann mit der Sahne. Das Ergebnis: hervorragendes Bananeneis! Sie können das Eis mit Schokoladesoße und Pfannkuchen servieren. So können Sie verschiedene reife Früchte benutzen, um mehrere Sorten Fruchteis zu bereiten!
  • Vermeiden Sie, dass sich Eiskristalle auf dem Eis entwickeln, indem Sie Plastikfolie auf das Eis legen, bevor sie es in einer Dose mit Deckel abschließen. Stellen Sie das Eis etwa eine halbe Stunde vor dem Servieren in den Kühlschrank, damit das Eis weich genug wird, um Bällchen zu formen. Auch soll so vermieden werden, dass die Kälte des tiefgefrorenen Eis Ihre Geschmackspapillen 'betäubt', wodurch man fast nichts mehr schmecken würde.
  • Benutzen Sie immer Eisbecher aus dickem Glas. Es sieht schöner aus und das Eis bleibt länger kalt.
  • Stellen Sie die Eisbecher auch immer vorher in das Tiefkühlgerät.
  • Vergessen Sie die Sahne nicht! Als Dekoration können Sie Fruchtstückchen, Schokolade, oder Nüsschen auf die Sahne verteilen. Verwenden Sie immer eine ungerade Anzahl bei der Verteilung der Dekoration. Das ist immer schöner.
  • Entdecken Sie nach Herzenslust die verschiedenen Möglichkeiten in Kombinationen, Geschmacksrichtungen und Anzahlen. 
Selbst Eis machen
Geöffnet
von 10Uhr bis 23Uhr geöffnet. Am Sonntag ab 11Uhr